Dieselpartikelfilter: DPF

Neu oder wiederaufbereitet

Aufgrund heutiger Fahrbedingungen (insbesondere im Stadtverkehr) sind Dieselpartikelfilter schneller verrußt, verlieren ihre Filterfunktion und müssen vorzeitig ersetzt werden. Faurecia Service bietet eine umweltfreundliche Alternative zur Neuanschaffung: Im Rahmen der DPF-Wiederaufbereitung werden verschmutzte Partikelfilter in unseren Werken gereinigt und in einen neuwertigen Zustand versetzt. Und nicht nur das: Recycling lohnt sich auch! Ein wiederaufbereiteter DPF ist 30% günstiger als der Kauf eines neuen Partikelfilters.

Unsere Dieselpartikelfilter auf einem Blick

Wiederaufbereiteter DPF

  • eine umweltfreundliche Alternative zur Neuanschaffung
  • Kostenersparnis: ca. 30% günstiger als DPF-Neukauf

Neue DPF

  • aus Qualitätsgründen vertreibt Faurecia Service nur DPF aus Silicium
  • Silicium DPF sind hitzebeständiger als Cordierit DPF und könnten grunderneuert werden

DPF Wiederaufbereitung: ein etablierter Prozess

Die 6 Etappen für die fachgerechte Reinigung in unseren Werken
Icon: 1. Hitze 1. Hitze
Icon: 2. Luft 2. Luft
Icon: 3. Wasser 3. Wasser
Icon: 4. Trocknen 4. Trocknen
Icon: 5. Röntgen 5. Röntgen
Icon: 6. Sandstrahl 6. Sandstrahl
Icon:
Icon: Wiederaufbereitete DPF:
genauso effizient wie neue, aber 30% günstiger. Wiederaufbereitete DPF:
genauso effizient wie neue, aber 30% günstiger.

Unsere neue Premium DPF für den Aftermarket:

Warum Siliciumcarbid (SiC) und nicht Cordierit?

Wir bieten DPF für alle gängigen Kfz-Marken und -Typen: Dabei achten wir auf höchste Qualität und Kompatibilität. Faurecia vertreibt – für die Erstausrüstung und den Aftermarket – ausschließlich DPF mit hochwertiger Silicium-Keramik und verzichtet auf die Verwendung des weniger hitzebeständigen Cordierit. Denn auch Kfz-Hersteller nutzen ausschließlich Silicium, wodurch alle Dieselmotoren perfekt auf die Materialeigenschaften abgestimmt sind. Darüber hinaus nehmen DPF aus Siliciumcarbid deutlich mehr Feinpartikel auf und können, im Gegensatz zu Cordierit DPF, gereinigt bzw. wiederaufbereitet werden – mehr Qualität, die sich nicht nur in der Erstausrüstung, sondern auch auf dem Ersatzteilemarkt auszahlt.

Siliciumcarbid (SiC) Cordierite
Max. Temperatur >2000 °C 1400 °C
Partikel­speicherfähigkeits­­grenze 14 g/l 6 g/l
Gewicht 0,8 kg/l 0,4 kg/l
Icon: VORSICHT BEI CORDIERIT:
Die geringere Hitzebeständigkeit von Cordierit kann zu einer schnelleren Überhitzung und sogar zum Schmelzen des Dieselpartikelfilters führen. VORSICHT BEI CORDIERIT:

Die geringere Hitzebeständigkeit von Cordierit kann zu einer schnelleren Überhitzung und sogar zum Schmelzen des Dieselpartikelfilters führen.